Bild Prerower Platz

Mammographie

Die Mammographie erlaubt es, das Drüsengewebe der Brust mit einer speziellen Röntgentechnik sichtbar zu machen. Um eine optimale Bildqualität zu erreichen, ist es notwendig, die Brust zu komprimieren.
Das Drüsengewebe der Brust unterliegt zyklusabhängigen Schwankungen. Es ist daher sinnvoll, die Mammographie in den ersten Tagen nach der Menstruation durchzuführen. Das Gewebe erscheint mammographisch weniger dicht, so dass die Aussagekraft sich erhöht. Ein weiterer Vorteil ist, dass zu diesem Zeitpunkt die Kompression erfahrungsgemäß als weniger unangenehm empfunden wird.
Gerade wenn eine sehr hohe Gewebedichte vorliegt, kann die Mammasonographie wichtige Zusatzinformationen liefern.

Mammographieaufnahmen werden bei uns mit dem Mammomat "Sophie", einem Gerät der neuesten Generation, digital angefertigt.

Terminvereinbarungen sind unter der Nummer (030) 233 65 12 30 möglich.
Bitte denken Sie daran, Ihre Voraufnahmen mitzubringen.





Wenn Sie mehr über Radiologie erfahren möchten, dann klicken Sie hier.
(Es öffnet sich ein neues Browserfenster.)